Ansicht von 2 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #8922
      Sonja Mahr
      Admin

        Welche Frage hast du zum zweiten Modul? (Content-Marketing-Basis: Website-Essenz, Sichtbarkeit aufbauen)

        Klicke einfach auf „antworten“ und schreib sie in die Kommentare.

      • #9069
        Avatar-FotoRegina Gräbner
        Teilnehmer

          Hallo liebe Sonja,

          heute werde ich Modul 2 beenden.

          Werde gleich nochmal die Videos anschauen und mein Angebot danach fertig schreiben.

          Hoffe dass bis Ende der Woche dann meine Homepage umgestellt ist.

          Danke Sonja nochmal für den Hinweis, sich, Mich nicht darin zu verlieren und zu verbeissen.

          Zu Modul 2

          Es fällt mir schwer mein Angebot zu beschreiben.

          Weil….

          Es was kostet.. THema GELD…..

          das löst immer wieder so viel bei mir aus.

          Es ist zwiegespalten. Ich habe vollkommen klar und bin da auch sehr selbstbewusst, dass ich viel zu geben habe. Mein Wissen, meine Berufs- und Lebenserfahrung.

          Doch das ich dafür ein Stundenlohn verlange…

          Wieviel ?

          Meine Ausbilder sagten nicht unter 100 euro die Stunde.

          Soll ich 90 euro verlangen  ?

          Das 1:1 Coaching dauert in der Regel 1,5 Stunden.    = 150 euro oder 135 ?

          ( habe dann noch 2 Ideen, für zwei Angebote, über längere Zeit )

          Ich spüre einen springenden Punkt in mir. Ich gehe von mir selbst aus. Bisher hatte ich immer eher wenig Geld zum leben. Habe trotzdem alles gemeistert. Auch mit Ratenzahlung, mal Schulden usw. Auch schon viel Therapien auf Selbstzahlerbasis gelebt. Es war meistens sehr gut, …doch auch belastend, weil in mir tickt…wie schaffe ich es, kann ich es finanzielll wirklich stemmen usw.

          Ich selbst finde die Preise auf dem Markt, sehr hoch. Und für mich spricht vieles dann oft nur noch eine bestimmte Schicht an Menschen an. Und das will ich nicht. Ich möchte es jeder Frau ermöglichen können.

          Das ist mir wichtig. Das ist auch ein Wert von mir.

          Auch wenn meine Arbeit ein Wert hat, etwas kostet.

          Coaching für 150 – 250 euro die Stunde. Das kann ich fast nicht stemmen. Wenn ja, mit 2-3 Raten…und es muss sich dann wirklich lohnen.

          Im Grunde kann ich sagen, es lohnt sich voll was ich anbiete, es ist eine Investition für sich selbst und kann eine sehr gute Basis werden für die Schwangerschaft, Geburt  und die Zeit danach.

          Doch, werden die schwangeren Frauen dafür Geld bezahlen ???

          Ich spüre Angst davor. Weil ich bisher auch noch kaum die Erfahrung gemacht habe , von Kundinnen die bezahlen.

          Danke für eine Antwort.

          Werde sicher auch bald mal zum Bonus Teil – Mut… gehen und mir dies anhören.  ; ))

          Ich fände ich es wertvoll, wenn wir darüber nochmal sprechen oder Du mir was schreiben kannst.

          Vielen lieben Dank, Regina

           

           

           

           

           

           

           

           

          • #9070
            Sonja Mahr
            Admin

              Sehr spannende Gedanken, Regina! Welche Gedanken kommen dir denn, wenn du ans Thema Geld denkst? Und welcher Preis wäre „für alle“ möglich? 😊

              Der Preis ist im Grunde auch Ausdruck einer Positionierung, du wählst damit auch, wen du ansprechen möchtest. Etwas für tatsächlich alle erschwinglich zu machen, ist aus meiner Erfahrung leider nicht möglich. Denn für manche Frau sind auch die 90 € pro Stunde zu viel, für manche wären es auch 60 €. Von daher wird es immer so sein, dass irgendjemand es gerade nicht zahlen könnte. Die Angaben deiner Ausbilder finde ich schon realistisch.

              Was teuer und was günstig ist, ist schwer für alle allgemeingültig zu sagen. Viele Menschen leisten sich z.B. „teure“ Handys und das ist für sie ganz normal, weil das ja ein Gebrauchsgegenstand ist. Wie wertvoll ist es aber, gut begleitet durch die Schwangerschaft zu kommen mit einer Frau an der Seite, die deine großartige Erfahrung mitbringt? Der Preis ist immer relativ.

              Was ich wichtig finde ist, dass du dich selbst aber auch mit deinem Preis wohlfühlst. Deshalb finde ich es auch völlig okay, erst einmal günstiger zu starten und die Preise später zu erhöhen. Aber unter dem, was du brauchst, solltest du nicht kalkulieren, weil dein Business dann einfach keine Zukunft hat. Du musst dir dein Business auch selbst leisten können, also davon leben können. Denn wenn du so günstig arbeitest, dass du nicht über die Runden kommst, kannst du letztlich weniger Menschen helfen, weil du noch einen Job brauchst, der dein Leben finanziert.

              Rechne dir doch gerne mal aus, was du zum Leben brauchst, welche Ausgaben du hast, wie viele Stunden du in deinem Business arbeiten möchtest und schau, welchen Stundensatz das ergibt. Damit kannst du doch gut starten. :-)

              Wenn jemand was ergänzen möchte: Sehr gerne! Wie seht ihr das? Oder beschäftigt euch das Thema auch?

              • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten von Sonja Mahr.
          • #9078
            Avatar-FotoRegina Gräbner
            Teilnehmer

              Liebe Sonja ! Ganz herzlichen Dank für deine wertvolle Antwort. Damit kann ich ganz viel anfangen und werde mich deinen Fragen und Anregungen stellen. Es ist gut, den Stundensatz auch von dieser klaren, sachlichen Analyse zu betrachten.

              Auch deine Erfahrung , deine Meinung bedeutet mir viel. Bis bald wieder.Freue mich schon. Morgen zum Co-Working habe ich einen anderen Termin, der nicht zu schieben war. Schade.

              • #9080
                Sonja Mahr
                Admin

                  Das freut mich, Regina! Nur, wenn du selbst genug hast, kannst du auch etwas geben. Deine Kundinnen verdienen übrigens auch, dass es dir gut geht, denn dann kannst du viel besser für sie da sein. 💜

            Ansicht von 2 Antwort-Themen
            • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.